Bibliothek Altertumswissenschaften

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten im Sommer 2021

Öffnungszeiten während der vorlesungsfreien Zeit bis 17.09.2021: Montag - Freitag, 09:00 - 17:00 Uhr (Zutritt bis 16:45 Uhr).

Öffnungszeiten im Herbstsemester 2021

Öffnungszeiten während des Hernstsemesters 2021 vom 20.09.2021 bis 23.12.2021: Montag - Freitag, 09:00 - 18:00 Uhr (Zutritt bis 17:45 Uhr).

Die Bibliothek ist am Freitag, 26.11.2021 geschlossen (Dies academicus).

Die Freihandbestände sind für Benutzende zugänglich. Die Arbeitsplätze sind benutzbar (allerdings aufgrund der geltenden Abstandsregeln von mind. 1.5 Metern nur jeder zweite Arbeitsplatz).

Coronavirus

Zutritt

  • Die universitären Bibliotheken sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Zutritt zu allen anderen Gebäuden der Universität ist grundsätzlich nur für Angehörige der Universität erlaubt. Daher erfolgt der Zutritt zum Gebäude für alle Angehörigen der Universität mit UNIcard (schwarzes Lesegerät links vom Haupteingang, Zutritt von Montag bis Freitag von 09:00 bis 16:45 Uhr). Bibliotheksbenutzer*innen, die nicht der Universität angehören, klingeln bitte und werden vom Thekenpersonal von Montag bis Freitag von 09:00 bis 16:45 Uhr eingelassen.
  • Die maximale Anzahl von Benutzer*innen in der Bibliothek ist beschränkt. Die aktuelle Besucher*innenzahl kann hier abgerufen werden.
  • Die maximale Anzahl Personen ist, wo notwendig, pro Raum bzw. Raumteil angegeben.
  • Bitte halten Sie den Bibliotheksausweis bzw. den Student*innen- oder Mitarbeiter*innenausweis bereit, um sich gegebenenfalls ausweisen zu können.
  • Zutritt hat nur, wer keine auf eine COVID-19-Erkrankung hinweisenden Symptome hat, nicht mit einer an COVID-19 erkrankten Person im gleichen Haushalt lebt bzw. in den letzten 10 Tagen engen Kontakt hatte.

Masken

  • In unserem Gebäude gilt eine generelle Maskentragpflicht, auch beim Sitzen an den Arbeitsplätzen.
  • Wer aufgrund einer ärztlichen Weisung grundsätzlich keine Maske tragen darf, kann leider nicht eingelassen werden, weil der Zutritt zu den universitären Gebäuden nur mit Maske erlaubt ist.

Contact Tracing

  • Bitte hinterlassen Sie Ihre Kontaktangaben in der gekennzeichneten Box beim Ausgang. Die auszufüllenden Zettel liegen an den Arbeitsplätzen aus.

Detaillierte Informationen der Universität Basel zum Coronavirus sind hier zu finden.

Es gelten die Hygiene- und Verhaltensregeln des BAG.

 

Bestand

Altertumswissenschaftliche Literatur der Universitätsbibliothek Basel, des Departements Altertumswissenschaften und der Archäologie Schweiz.

Benutzung und Ausleihe

swisscovery - das neue Bibliotheksystem

Um Dienstleistungen unserer Bibliothek zu beziehen, schreiben Sie sich via SLSP-Registrationsplattform ein. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der UB Basel:

Alle Bücher in der Freihandbibliothek und in den Freihandmagazinen sind vor Ort benutzbar. Ausleihbare Bücher in der Freihandbibliothek und den Freihandmagazinen sind zur Ausleihe von den Benutzern selbst aus dem Regal zu holen. Die Ausleihe ist zu den genannten Öffnungszeiten möglich.

Die Ausleihfrist beträgt 28 Tage (Heimausleihe). Falls keine Reservation vorliegt, wird diese Frist automatisch fünfmal verlängert. 

Die Mitnahme von Jacken und Taschen in die Bibliothek ist nicht gestattet. Im Erdgeschoss steht hinter dem Treppenaufgang von der Eingangshalle zum Eingang der Bibliothek eine Garderobe mit Schliessfächern zur Verfügung. Essen und Trinken ist in der Bibliothek nicht gestattet (Ausnahme: Getränke in verschliessbaren Behältern).

An der Theke UB-Plastikkörbe zur Verfügung. Diese sind nur für den Gebrauch in der Bibliothek, müssen nachher wieder an die Theke zurückgestellt und dürfen nicht aus der Bibliothek entfernt werden.

Die Bibliotheksordnung ist von den Benutzern zur Kenntnis zu nehmen und kann von dieser Seite heruntergeladen werden (s. Downloads).

Informationen zur Aufstellung von Semesterapparaten in der Bibliothek Altertumswissenschaften und zu digitalen Semesterapparaten sind unter Downloads zu finden.

Bestellungen von Büchern für externe Semesterapparate in anderen Departementen sind unter Angabe des betreffenden Semesterapparte-Benutzerkontos an biblio-altertum@clutterunibas.ch zu richten.

 

Kataloge etc.

Die Bestände der Bibliothek Altertumswissenschaften können im neuen Suchportal swisscovery gefunden werden.

Nachschlagewerke

Die mit roten Etiketten versehenen Nachschlagewerke der Signatur BAW A LEX in der Freihandbibliothek im 1. Obergeschoss sind Präsenzbestand und dürfen nur vor Ort konsultiert werden.

Für Mitarbeitende im Forschungstrakt sind in den Vervielfältigungsräumen 106.2 (1. Obergeschoss: BAW B LEX) und 209 (2. Obergeschoss: BAW C LEX) sowie im Assistierendenbüro 305 der Alten Geschichte (3. Obergeschoss: BAW D LEX) die wichtigsten Nachschlagewerke auch im Forschungstrakt verfügbar.

Bibliothek Altertumswissenschaften
Theke
Petersgraben 51
4051 Basel
Schweiz

Tel: +41 61 207 13 30

Recherchestationen

Im 1. Obergeschoss stehen gegenüber der Theke zwei Macs für Bibliotheksrecherchen zur Verfügung. Ein Mac zur Bibliotheksrecherche steht ausserdem im 1. Untergeschoss im Freihandmagazin.

Kopiergeräte

Im 1. Obergeschoss (Raum 127) steht ein Schwarzweiss-Kopiergerät und im Erdgeschoss (Raum 026) steht ein Farb-Kopiergerät zur Verfügung. Auf beiden Geräten kann mit den UniPrint Cards der Universität Basel kopiert werden.

Preise für Kopien

S/W-Kopie / Druck A4 pro Seite CHF 0.10
S/W-Kopie / Druck A3 pro Seite CHF 0.15
Color-Druck / Kopie A4 pro Seite CHF 0.50
Color-Druck / Kopie A3 pro Seite CHF 1.00
Scan gratis

Buchscanner

Im Erdgeschoss (Raum 026) steht ein Buchscanner zur Verfügung, welcher unentgeltlich benutzt werden kann.

Microfiche-Lesegerät

Im Erdgeschoss steht im Kopierraum 026 ein Lesegerät für Mikrofichen zur Verfügung.

Schliessfächer

Die Hälfte der Schliessfächer kann gegen eine Depotgebühr von Fr. 50.- dauerhaft belegt werden. Der Antrag für die Belegung eines Schliessfaches kann von dieser Seite heruntergeladen werden (s. Downloads) und ist beim verantwortlichen Bibliothekar während dessen Arbeitszeiten abzugeben.

Die andere Hälfte der Schliessfächer steht für eine kurzfristige Benutzung tagsüber zur Verfügung. Die Schlüssel können an der Theke gegen Hinterlegung eines Ausweises bezogen werden. Das Schliessfach muss spätestens am Abend geleert und der Schlüssel an der Theke zurückgebracht werden.

Arbeitsplätze/Zugangsberechtigung

In der Freihandbibliothek (1. Obergeschoss) stehen während der Öffnungszeiten Arbeitsplätze für Studierende der Altertumswissenschaften, Benutzer der Bibliotheksbestände und sämtliche Universitätsangehörige zur Verfügung.

Im Erdgeschoss befinden sich die Lesesäle und Arbeitsräume mit persönlichen Arbeitsplätzen für Doktorierende und Studierende an einer Lizentiats- und MA-Arbeit in Altertumswissenschaften der Universität Basel.

Platzvergabe an Doktorierende und Studierende an einer Lizentiats- und MA-Arbeit / Antrag für eine Zugangsberechtigung für Studierende der Altertumswissenschaften und Gastwissenschaftler/innen des Departements

Informationen sowie das Anmeldeformular für einen Arbeitsplatz und/oder eine Zugangsberechtigung (mit Badge oder Uniprint-Card) sind in der Bibliotheksverwaltung oder an der Theke zu beziehen oder können von dieser Seite heruntergeladen werden (s. Downloads). Das ausgefüllte Anmeldeformular ist beim verantwortlichen Bibliothekar abzugeben. Der Badge kann nur persönlich beim verantwortlichen Bibliothekar bezogen werden, die Uniprint-Card muss vom verantwortlichen Bibliothekar eingelesen werden.

Regalfächer für Studierende

Studierende können im 1. Obergeschoss ein Regalfach für ihren Apparat reservieren. Das entsprechende Anmeldeformular ist in der Bibliotheksverwaltung zu beziehen oder kann von dieser Seite heruntergeladen werden (s. Downloads). Das ausgefüllte Anmeldeformular ist beim verantwortlichen Bibliothekar abzugeben. 

Computerarbeitsplätze für Studierende der Altertumswissenschaften

In Raum 023 im Erdgeschoss befinden sich Computerarbeitsplätze für die Studierenden der Altertumswissenschaften.
Die mit Fachapplikationen ausgestatteten Computer dürfen nur von Studierenden der Altertumswissenschaften genutzt werden, die im Rahmen ihres Studiums die installierten Fachapplikationen benötigen.