Die Historisch-vergleichende Sprachwissenschaft ergänzt das Lehrangebot der Basler Altertumswissenschaften. Das kleine Lehrdeputat setzt sich zusammen aus einer Vorlesung, in der zentrale linguistische Themen wie Eytmologie und Phonologie in einer diachronen Perspektive behandelt werden, einem Seminar, das eine indogermanische Sprache in den Fokus stellt, wie Sanskrit, Gotisch oder die italischen Sprachen ausser Latein, und einer Übung, die sich bevorzugt, aber nicht ausschliesslich der griechischen und lateinischen Sprachwissenschaft annimmt und Themen wie die Sprachen von Plautus und Homer, das Mykenische Griechisch oder die Pompejanischen Wandinschriften berührt.

Genaueres entnehmen Sie bitte dem Sechsjahresplan unter Lehrangebot.

News & Termine

Keine Nachrichten verfügbar.